Aktuelles zum Kinder- und Jugendtreff am Kulturzentrum

Unsere aktuellen Öffnungszeiten für die Woche finden Sie immer hier auf unserer Internetseite www.kiju-baltmannsweiler.de und auf unserem Instagram-Kanal @kiju.baltmannsweiler. Sollte es zu Änderungen kommen, erfahren Sie es hier!

Diesen Freitag, den 09.07.2021 bleibt der Kinder- und Jugendtreff geschlossen.

Samstag 16.00 – 18.00 UhrKids-Treff für Kids bis 11 Jahre
Samstag 18.30 – 21.00 UhrOffener Treff für alle ab 12 Jahren

Am Samstag scheint die Sonne! Und daher bemalen wir im Kids-Treff Cappies mit Textilfarben.

Neu: Eine Teilnahme am Kids-Treff samstags ist nur mit Anmeldung möglich. Eltern melden ihre Kinder bis Samstag 12.00 Uhr bei uns an. Entweder per Mail an anmeldung@kiju-bw.de oder telefonisch unter 0174 911 54 66.

Im Offenen Treff ab 18.30 Uhr machen wir Schmuck. Gestalte dir ein Arm- oder Fußband aus Leder und verschönere es mit Steinen und Perlen. Oder du kommst einfach zum chillen, Musik hören, Darts oder Brettspiele spielen und tischkickern. Wir freuen uns auf dich!

Geänderte Samstagsöffnung im Juli

Wir hatten angekündigt, dass am Samstag, den 24.07.2021 eine weitere Öffnungszeit stattfindet. Diese verschiebt sich nun um eine Woche auf den 17.07.2021. Genauere Informationen über diese Öffnungszeit folgen in der nächsten Ausgabe der Dorfnachrichten.

Endlich öffnen wir wieder!

Endlich geht es wieder los! Das Team der Kinder- und Jugendförderung Baltmannsweiler startet wieder mit Angeboten im Kinder- und Jugendtreff am Kulturzentrum in Baltmannsweiler. Zu diesen Zeiten sind verschiedene Altersgruppen eingeladen vorbeizuschauen, das Team aus Andreas Colosi und Annika Müller besser kennen zu lernen und gemeinsam Ideen zu entwickeln, wie die zukünftige Kinder- und Jugendarbeit aussehen kann. Natürlich bleibt dabei auch jede Menge Zeit zum Spielen, chillen und kreativ werden.

Die Zeiten sind:

  • Mittwoch 14.00-16.15 Uhr Kids-Treff für Kids bis 11 Jahre
  • Mittwoch 16.30-18.30 Uhr Offener Treff für Alle ab 12 Jahren
  • Donnerstag 15.00-16.30 Jungs-Treff für Jungs ab 13 Jahren
  • Freitag 14.00-16.15  Mädels-Treff für Mädels ab 10 Jahren
  • Freitag 16.30-18.30 Offener Treff für Alle ab 12 Jahren

An den Samstagen, 26.06., 10.07. und 24.07. öffnen wir außerdem zu den Zeiten: 16.00-20.00 Uhr. Weitere Informationen zu den Aktionen am Samstag werden auf unserem Instagram-Kanal und in den Dorfnachrichten angekündigt.

Am Freitag, den 09.07.2021 bleibt der Kinder- und Jugendtreff geschlossen und ab dem 31.07.2021 sind wir in der Sommerpause.

Für aktuelle Infos und Änderungen gerne dem Instagram-Account @kiju.baltmannsweiler folgen und auf der Homepage www.kiju-baltmannsweiler.de vorbeischauen. Bei Fragen stehen wir über unsere E-Mail-Adressen und den Instragram-Account zur Verfügung.

Aufgrund unseres Hygienekonzepts bitten wir alle jungen Menschen einen Mund- und Nasenschutz mitzubringen. Wir freuen uns auf euch und eure Ideen und Wünsche!

Mach mit bei unseren Insta-Challenges in den Osterferien und gewinne tolle Preise

Du bist zwischen 12 und 20 Jahren alt, wohnst in Baltmannsweiler und hast Bock auf coole Aktionen mit und für Jugendliche? Dann bist du richtig bei der KiJu Baltmannsweiler!

An 7 Tagen in den Osterferien (05.04. – 11.04.21) stellen wir allen Jugendlichen (12-20 Jahre) täglich eine neue Challenge, die wir auf unserem Instagram-Kanal hochladen. Heute erfährst du, welche Preise du gewinnen kannst!

Folg uns auf Instagram (@kiju.baltmannsweiler), um keine Story zu verpassen. Um dir deine Chance auf die Preise zu sichern, kannst du täglich an den Challenges teilnehmen. Je öfter du teilnimmst, desto bessere Chancen hast du auf unseren Hauptgewinn!

Alle Teilnehmenden erhalten einen Gutschein für ein Freigetränk von uns, den du im Kinder- und Jugendtreff der KiJu Baltmannsweiler einlösen kannst. Bei einer Teilnahme an mindestens 3 Tagen kommt dein Name in den Lostopf für den 2. und 3. Preis und mit einer Teilnahme an mindestens 5 Tagen sicherst du dir die Chance auf den Hauptgewinn, eine Nintendo Switch!

Hauptpreis: Eine Nintendo Switch

2. Preis: Eine Tribit XBoom Bluetooth Lautsprecher

3. Preis: Ein Spikeball Set

Teilnahmebedingungen:

1) Du bist zwischen 12 und 20 Jahren alt und wohnst in Baltmannsweiler.

2) Du folgst unserem Instagramkanal @kiju.baltmannsweiler.

3) Du teilst ein Foto oder Video, auf dem du zeigst, wie du an der Challenge teilnimmst innerhalb von 24 Stunden nach Veröffentlichung der täglichen Challenge.

4) Du verlinkst unseren Kanal auf deinem Foto oder Video der Challenge.

5) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir freuen uns auf dich und deine Teilnahme und wünschen dir ganz viel Spaß!

Annika & Andi vom Team der KiJu Baltmannsweiler

Mach mit bei unseren Insta-Challenges in den Osterferien und gewinne tolle Preise

Du bist zwischen 12 und 20 Jahren alt, wohnst in Baltmannsweiler und hast Bock auf coole Aktionen mit und für Jugendliche? Dann bist du richtig bei der KiJu Baltmannsweiler!

An 7 Tagen in den Osterferien (05.04. – 11.04.21) stellen wir allen Jugendlichen (12-20 Jahre) täglich eine neue Challenge, die wir auf unserem Instagram-Kanal hochladen. Heute erfährst du, welche Preise du gewinnen kannst!

Folg uns auf Instagram (@kiju.baltmannsweiler), um keine Story zu verpassen. Um dir deine Chance auf die Preise zu sichern, kannst du täglich an den Challenges teilnehmen. Je öfter du teilnimmst, desto bessere Chancen hast du auf unseren Hauptgewinn!

Alle Teilnehmenden erhalten einen Gutschein für ein Freigetränk von uns, den du im Kinder- und Jugendtreff der KiJu Baltmannsweiler einlösen kannst. Bei einer Teilnahme an mindestens 3 Tagen kommt dein Name in den Lostopf für den 2. und 3. Preis und mit einer Teilnahme an mindestens 5 Tagen sicherst du dir die Chance auf den Hauptgewinn, eine Nintendo Switch!

Hauptpreis: Eine Nintendo Switch

2. Preis: Eine Tribit XBoom Bluetooth Lautsprecher

3. Preis: Ein Spikeball Set

Teilnahmebedingungen:

1) Du bist zwischen 12 und 20 Jahren alt und wohnst in Baltmannsweiler.

2) Du folgst unserem Instagramkanal @kiju.baltmannsweiler.

3) Du teilst ein Foto oder Video, auf dem du zeigst, wie du an der Challenge teilnimmst innerhalb von 24 Stunden nach Veröffentlichung der täglichen Challenge.

4) Du verlinkst unseren Kanal auf deinem Foto oder Video der Challenge.

5) Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir freuen uns auf dich und deine Teilnahme und wünschen dir ganz viel Spaß!

Annika & Andi vom Team der KiJu Baltmannsweiler

Insta-Challenges mit tollen Preisen für Jugendliche

Du bist zwischen 12 und 20 Jahren alt, wohnst in Baltmannsweiler und hast Bock auf coole Aktionen mit und für Jugendliche? Dann bist du richtig bei der KiJu Baltmannsweiler!

Wir wollen dich kennenlernen und dir natürlich die Möglichkeit geben uns näher kennenzulernen. Dazu haben wir uns etwas überlegt:

Folge unserem Instagram-Kanal, mach mit bei unseren Challenges in den Osterferien und als Bonus springen mit etwas Glück noch tolle Preise für dich raus!

In den Osterferien laden wir an 7 Tagen (05.04. – 11.04.2021) täglich eine neue Challenge auf unserem Instagram-Kanal hoch. Du hast dann 24 Stunden Zeit, um an der Challenge teilzunehmen: teile deine Fotos und Videos davon und verlinke uns. Je öfter du teilnimmst, desto bessere Chancen hast du auf den ersten Preis! Die genauen Bedingungen zur Teilnahme findest du auf unserem IG-Kanal und unserer Website. Folge uns am besten jetzt schon, damit du keine Neuigkeiten verpasst!

Mehr zu den Preisen erfährst du nächste Woche auf unserem Kanal, unserer Website und hier in den Dorfnachrichten.

Wir freuen uns auf deine Teilnahme und natürlich dich kennen zu lernen!

Annika & Andi vom Team der KiJu Baltmannsweiler

IG: @kiju.baltmannsweiler

www.kiju-baltmannsweiler.de

Die Ferienbroschüre 2021 des Kreisjugendring Esslingen ist da

Foto der Ferienbroschüre

Kinder und Jugendliche brauchen Freiräume: Räume zum Erleben, zum Erfahren und zum Entspannen. Eine Möglichkeit, um genau diesen Raum für sich zu finden, bieten Freizeit- und Ferienangebote der verbandlichen Kinder- und Jugendarbeit und der Einrichtungen des Kreisjugendring Esslingen – und das mit teils langer und erfolgreicher Tradition.

Die jährlich erscheinende KJR-Ferienbroschüre – 2021 in komplett überarbeiteten Design – bietet Ihnen eine bunte Übersicht über Freizeit- und Ferienprogramme von Anbietenden aus dem Landkreis Esslingen. Die veranstaltenden Vereine, Verbände und Jugendeinrichtungen sind dabei so vielfältig wie die Programme selbst. Die Angebote finden im Zeitraum Ostern bis Herbst 2021 statt. In den Städten und Gemeinden im Landkreis gibt es darüber hinaus viele weitere Ferienprogramme, die sich an die Kinder und Jugendlichen vor Ort richten. Informationen zu diesen Angeboten erhalten Sie über die Vereine, Verbände, Jugendringe und Gemeindeverwaltungen in der jeweiligen Kommune, sowie über die Einrichtungen des KJR vor Ort.

Wo ist die Broschüre zu finden? In allen Einrichtungen des Kreisjugendrings, in allen Rathäusern und Kreissparkassen-Filialen im Landkreis Esslingen, sowie in den Einrichtungen der KJR-Mitgliedsverbände liegen Exemplare zum Mitnehmen bereit. Ebenfalls steht sie unter https://www.kjr-esslingen.de/freizeiten zum Download zur Verfügung.

Sie hätten gerne ein Exemplar oder haben allgemeine Fragen zu den Ferienangeboten und der Broschüre? Dann melden Sie sich beim KJR unter sekretariat@kjr-esslingen.de oder unter 07024 – 46 60 0.

Ein Rückblick auf 2020

Zum Jahresende blicken wir auf ein ereignisreiches Jahr 2020 zurück, das uns zu ungeahnter Flexibilität, mutigen Entscheidungen und entschlossenem Einsatz aufforderte. Dies wollen wir in einem diesmal etwas längeren Rückblick für alle Interessierten zusammenfassen.

Begonnen hat es sehr fröhlich und aktiv, denn im Herbst 2019 hatte der Gemeinderat mit großer Mehrheit die Schaffung einer 50%-Stelle für die Offene Kinder- und Jugendarbeit beschlossen. So waren wir zu Beginn des Jahres auf der Suche nach einer geeigneten Person für das Team und die Aufgabenbereiche der Schulsozialarbeit an der Grundschule Hohengehren und der Offenen Kinder- und Jugendarbeit.

Gleichzeitig liefen die Vorbereitungen für das Faschingsferienprogramm. Über 50 Kinder sollten es diesmal werden. Wie in den vergangenen Jahren war auch in diesem Jahr der Trend der steigenden Anmeldezahlen noch nicht beendet. Das werten wir als ein Lob an unsere Arbeit und gleichzeitig als Signal, dass dieses Angebot deutlich gebraucht wird. So kamen die Faschingsferien und mit ihnen besagte 50 Kinder, um eine Ferienwoche in Spaß und Freude zusammen zu verbringen. Wie jedes Jahr gab es tolle Aktivitäten, vom Eislaufen bis zur Faschingsparty jagte ein Event das andere. Das einstimmige Fazit bei der Abschlussrunde: Wir kommen wieder! Wie immer war dieser Kraftakt nur durch die Mithilfe von engagierten Übungsleiter*innen und die Rückendeckung und Mithilfe der Gemeindeverwaltung möglich.

Das war Ende Februar, und wir ahnten schon, dass uns für diese Art von Angebot unsichere Zeiten bevorstehen. Mitte März dann die Gewissheit: Ab 17. März werden die Schulen geschlossen! Es zeichnete sich bereits in der Woche zuvor ab, wodurch sich in den Schulen natürlich helle Aufregung breitmachte. Welche Hefte und Bücher müssen die Kinder mitnehmen, wie können wir im Austausch bleiben, wie viel Lernstoff muss den Kindern mitgegeben werden? Interessant war, dass hier jede Lehrkraft im jeweils eigenen System und Tempo agierte und so das jeweils beste aus der Situation machte. Schnell kam die Frage nach der Notbetreuung auf für Kinder mit Eltern aus systemrelevanten Berufen auf. Hier leisteten wir in der Schulsozialarbeit solidarisch unseren Beitrag. Rückblickend konnten sich viele Familien auf die neue Situation einstellen. Gleichzeitig gab es aber auch Familien, die damit nicht zurechtkamen. Als sich abzeichnete, dass es durchaus auch Kinder und Eltern gab, die unter dem Wegfall des Betreuungs- und Bildungs“angebots“ Schule sehr zu leiden hatten, jedoch keinen Anspruch auf Notbetreuung hatten, trat die Schulsozialarbeit mit telefonischer Beratung und Vermittlung von Plätzen in die Notbetreuung aus pädagogischen Gründen wieder in einer wichtigen Funktion auf. Gut, dass die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Schulsozialarbeit, Gemeindeverwaltung und Schule an dieser Stelle zum Wohle der Kinder reibungslos funktionierte.

Zum 1. April konnten wir die neugeschaffene Stelle dann mit der frisch ausgebildeten Fachkraft Annika Müller besetzen. Seitdem treten wir unter dem Namen „Kinder- und Jugendförderung Baltmannsweiler“ auf. Drei sich ergänzende Arbeitsbereiche unter einem Dach: Schulsozialarbeit, Offene Kinder- und Jugendarbeit und Ferienangebote.

In Folge der weiteren Pandiemieentwicklung wurden auch die geplanten Angebote in den Osterferien abgesagt. Kein Ferienprogramm an Ostern. Für uns bedeutete dies zum einen eine Entlasung, da wir uns in dieser Zeit gerade intensiv mit der Einarbeitung der neuen Kollegin Annika Müller beschäftigten und von der Gemeindeverwaltung den Auftrag erhalten hatten, ein Konzept für die Jugendarbeit zu entwickeln. Zum anderen war es aber auch eine wichtige und nun fehlende Möglichkeit, mit den Kindern und ihrer Lebenswelt in Kontakt zu treten. Stattdessen kamen dann die ersten echten Kooperationstage mit der Schulkindbetreuung Hohengehren zustande. Wir halfen bei der Notbetreuung in den Ferien aus und konnten so unsere Schnittmengen mit der neu eingerichteten Schulkindbetreuung in Hohengehren kennenlernen.

Alle Kinder der Grundschule Hohengehren erhielten von uns Schablonen für Sonnen und Wolken, auf die Sie ihre Sorgen und Wünsche schreiben durften.

Den ersten Lockdown nutzten wir derweil um kreativ mit den Kindern in Kontakt zu kommen. Eine Aktion waren die Sonnen und Wolken, auf die die Kinder ihre Ängste und Wünsche schreiben durften. Hierzu gab es viel Rückmeldung und im Anschluss auch die Gelegenheit mit den Kindern darüber ins Gespräch zu kommen.

Als die Kinder dann endlich wieder in die Schule kommen durften, kehrte schnell wieder der Alltag ein: Projekte, Streitgespräche, Elterngespräche, Lehrer*innenberatung. Zeitgleich bereiteten wir die Umsetzung des Graffitiprojekts vor. Es war das erste große Projekt in unserem neuen Arbeitsbereich der Offenen Kinder- und Jugendarbeit. Immer regelkonform trafen wir uns mit den Jugendlichen und unserem Künstler, um das tolle Projekt voranzutreiben. Im Juli gab es dann endlich die Möglichkeit, dass zwei der Jugendlichen dem Gemeinderat das Projekt vorstellten. Mit zwölf Ja-Stimmen und zwei Enthaltungen wurden die Ideen der Jugendlichen abgesegnet. Im Oktober wurde dann endlich gesprüht. Wir sind sehr stolz auf die Jugendlichen, die sich über eineinhalb Jahre motiviert an dem Projekt beteiligt haben und ein durchaus zum Nachdenken anregendes Kunstwerk am Funkturm sprühten. Schauen Sie mal vorbei!

Beim Graffitiprojekt gestalteten Jugendliche die Fassade des Funkturms neu.

Das Sommerferienprogramm war nach Abflachen der Infektionszahlen wieder möglich. Aus verschiedenen Gründen fand es in der Grundschule und dem Bürgerhaus Hohengehren statt. Sonne satt und viele lachende Gesichter – klassisch Ferienprogramm eben. Neu: In der letzten Woche kooperierten wir mit der Schulkindbetreuung Hohengehren. Alle waren zufrieden und das Programm profitierte von den Ideen beider Kooperationspartner. Dies war definitiv eines der Highlights im nun zu Ende gehenden Jahr.

Ausgelassene Stimmung beim Sommerferienprogramm.

Und nach den Sommerferien? Alles beim Alten könnte man meinen. Wir sind froh, dass die Schulen offenblieben und wir unseren Auftrag der Schulsozialarbeit wieder vor Ort bei echten Begegnungen erfüllen können. Wie in jedem Jahr gibt Verschiebungen der Arbeitsschwerpunkte, je nachdem, was eben gebraucht wird. Die Zeit ändert sich nun mal und mit ihr die Lebenslagen und Bedürfnisse der Kinder sowie die in der Schule zusammenkommenden Klassen.

In der Jugendarbeit hingegen zechnet sich eine Entwicklung ab: Seit Oktober finden regelmäßig Öffnungszeiten und Angebote für junge Menschen statt. Auf unserer Internetseite www.kiju-baltmannsweiler.de sind diese Angebote einsehbar und werden in den Dorfnachrichten immer wieder veröffentlicht. Wir arbeiten darauf hin, den Kinder- und Jugendtreff am Kulturzentrum wieder attraktiv für junge Menschen zu machen und laden alle ein, sich mit ihren Ideen einzubringen.

Alles in allem ein sehr bewegtes Jahr 2020. Wir wünschen uns, dass es mit ähnlicher Dynamik, jedoch weniger Sorgen im Jahr 2021 weitergeht. Und Ihnen und Ihren Familien eine schöne Weihnachtszeit. Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der KiJu
Andreas Colosi und Annika Müller

Schließung der Angebote der Offenen Kinder- und Jugendarbeit

Wir schließen mit Ende der Woche unsere Angebote der Offenen Kinder- und Jugendarbeit frühzeitig aufgrund der aktuellen Pandemieentwickling. Gesprächstermine für Kinder, Jugendliche und Eltern sind in der kommenden Woche jedoch weiterhin nach Terminvereinbarung möglich.

Unsere Kontakdaten:

Andreas Colosi:
tel.: 0174 911 54 66
mail: andreas.colosi@kjr-esslingen.de

Annika Müller
tel.: 0163 74 26 087
mail: annika.mueller@kjr-esslingen.de